Dienstag, 28. Februar 2017

"Open Air" Kirche


Am letzten Sonntag waren wir zu Gast in einer Zona (Stationsgemeinde) von der Gemeinde, der wir uns als Ehepaar angeschlossen haben.  Da die Kirche momentan kein Dach hat und die Sonne stark schien, musste der Gemeindeleiter zuerst "aufs Dach steigen" um einen Sonneschutz zu befestigen.


Danach haben wir zusammen einen fröhlichen Gottesdienst gefeiert - es waren mehr Kinder als Erwachsene anwesend.



Der Prediger musste in der Sonne predigen, da das Sonnensegel nicht für den ganzen Raum ausreichte. "Den Seinen gibt es der Herr im Schweiss". Und als Zugabe gab es dann noch einen Sonnenbrand :)


Gäste werden besonders geehrt - Andrea und ich wurden mit einer Capulana beschenkt.


Nach dem Gottesdienst gingen wir noch zu einer Familie zum Gebet, da der Vater der Familie ziemlich krank ist. Die junge  Familie hat 5 Kinder und lebt in einem Haus mit einem einzigen Raum (ca. 15 qm) - wie unverdient gut es uns doch in Europa geht, das wird uns in solchen Situationen besonders bewusst.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.