Sonntag, 23. April 2017

Casa Mesica

Am vergangen Samstag machten wir einen Ausflug nach Casa Mesica - das ist ein schönes Resaurant in einem kleinen Nationalpark, ca. 1 Autostunde von Chimoio entfernt. Unser Ausflug fing schon gut an! Fast wäre es erst gar nicht dazu gekommen! Es gab nämlich an sämtlichen Tankstellen kein Diesel 😞 Überall hiess es: nada - nichts! An der vierten Tankstelle haben wir dann doch noch Diesel bekommen und konnten unsere Fahrt richtig beginnen. Die erste Strecke unserer Reise fuhren wir auf einer sehr schönen Strasse, als wir dann aber von der Hauptstrasse abbogen, wurde die Strasse immer schlechter und plötzlich ging es nicht mehr weiter.





Wir kamen an einen Fluss, der vorher nicht existierte, wenigstens nicht an dieser Stelle - so konnten wir nicht mehr weiterfahren. Da, wo jetzt der Fluss fliesst, ging vorher die Strasse entlang. Durch die starke und längere Regenzeit dieses Jahr, hatte es die Strasse an dieser Stelle durch die Wassermassen weggespült. Der Besitzer von Casa Mesica erzählte uns später, dass es sogar drei Häuser weggespült hatte und eine Person ums Leben kam.
Schon dachten wir, dass das das Ende unseres Ausfluges ist!




Hilfsbereite Mosambikaner sagten uns dann aber, dass es einen anderen Weg durch das Dorf gibt. Über diesen sehr abenteuerlichen Weg erreichten wir die Strasse auf der anderen Seiten und konnten unseren Weg fortsetzen. Wie gut, dass wir ein geländetaugliches Missionsauto haben.






Der Umweg hat sich aber gelohnt - wir konnten einen schönen Tag erleben und die Schönheit Afrikas geniessen. Der Ausblick war herrlich! Die Stille - wunderbar, keine Gesänge, keine Trommeln ... einfach zum Geniessen. Dazu noch ein feines Essen und gute Gespräche. Ah, und für Markus noch ein Bad im Swimmingpool! Ein perfekter Tag.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.