Samstag, 24. Juni 2017

Waisenkinder in Chicamba

Am vergangenen Mittwoch begleiteten wir unsere Missionarin Michaela nach Chicamba (ca. 60 km von Chimoio entfernt). Einmal in der Woche fährt sie dort hin, um Waisenkindern biblische Geschichten zu erzählen, mit ihnen zu singen und ihnen Nachhilfeunterricht zu geben. Sie freuten sich über unseren Besuch und hatten keine Schwierigkeiten mit uns warm zu werden. Ein Fussballmatch mit den Jungs durfte nicht fehlen.



Die Kinder sind eifrig dabei. Was sie in der staatlichen Schule lernen ist sehr
bescheiden, da ist diese Unterstützung dringend nötig.





Unsere Missionarin und Lehrerin in Aktion




Lasst die Kinder zu mir kommen, denn ihnen gehört das Reich Gottes



Das ist Philippe mit seinem Sohn. Er ist, gemeinsam mit seiner Frau, der Verantwortliche vor Ort. Philippe erzählte mir, dass er in seinem Leben bisher in Chimoio und in Manica war - das ist vergleichbar, wie wenn jemand in Langenthal wohnt und bisher nicht weiter wie nach Bern und Olten gekommen ist.


Einige Kilometer hinter dem Dorf Chicamba befindet sich ein schöner Stausee, der im Moment viel Wasser hat. Ist Afrika nicht herrlich - bekommt ihr Lust uns mal zu besuchen?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.