Sonntag, 8. Oktober 2017

Besuch eines Waisenprojektes in unserem Bairro



Am vergangen Dienstag nahm ich (Markus) die Einladung eines afrikanischen Ehepaares an. Sie haben in der Nähe unserer Schule (in unserem Bairro/Stadteil) vor 10 Jahren eine Gemeinde gegründet sowie ein Waisenprojekt begonnen. Sie bieten für Waisenkinder, die bei Verwandten wohnen (das geschieht öfters, dass Verwandte sie aufnehmen, wenn die Eltern nicht mehr leben), für 3- bis 5-jährige (2 Klassen) ein Vorschulprogramm an.


Die Kinder sind freudig bei der Sache und das Leiterehepaar und ihre freiwillige Helferin sind sehr engagiert. Leider fehlt es, wie bei so vielen Initiativen, am Nötigsten (Stühle, Bleisifte, Papier, Geld für Esssen ...). Am Liebsten hätten sie, dass sie durch uns Missonare (durch das Ausland) Unterstützung erhalten könnten. Es gibt so viele  Projekte, wo Hilfe dringend nötig wäre. Doch unsere Möglichkeiten sind jedoch auch begrenzt.


Wir überlegen, ob wir einige Kinder aus dem Projekt ab Januar 2018 als Patenkinder in unserer Schule aufnehmen könnten. Dies wäre möglich, da wir im nächsten Jahr mit einer zweiten Vorschulklasse beginnen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.