Freitag, 24. November 2017

Gemeindeneugründung in Gondola

Mitte November besuchten wir eine Kirche am Stadtrand unserer Nachbarstadt Gondola. Da ist eine Gemeindeneugründung. Innerhalb 2 Monaten haben sie mit einfachen Mitteln - gebrannten Lehmziegeln und Matope (das ist Lehm mit Wasser angerührt als Mörtel - so spart man den Zement, der recht teuer ist) eine schöne Kirche gebaut. Als Fenster haben sie einfach kleine Dreicke in die Wand gemacht.



Es hatte an diesem Tag geregnet - als wir um 9.55 Uhr ankammen, war nur der Leiter da. Wir warteten ca. 20 Minuten und begannen mit ca. 10 Leuten. Nach und nach füllte sich dann der Raum. Das Predigen war nicht einfach, denn sie hatten niemand der Übung in der Übersetzung von Portugiesisch auf Shona hatte. So standen zeitweise drei Übersetzer neben mir und derjenige der es am Besten in dem Augenblick wusste, hat dann den nächsten Satz übersetzt. Am Ende meinte der Leiter, sie hätten die Botschaft verstanden - darauf kommt es ja an.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.