Montag, 19. Februar 2018

"Autobahn" ohne Zufahrt


Wir, in Moyo Mucuru, haben das Privileg, dass eine geteerte Strasse, wenn auch mit einigen Löchern, zu unserem Grundstück führt. Nun wurde eine vierspurige Strasse gebaut, sozusagen eine "Autobahn", die durch Chimoio führt. Auf der "Autobahn" sind aber weiterhin Fussgänger, Handkarren, Velofahrer.... unterwegs.





Eine tolle Strasse für mosambikanische Verhältnisse!




Doch leider gibt es keine Zufahrt mehr zu unserer Strasse, die stark befahren ist. Jetzt in der Regenzeit ist an dieser Stelle ein kleiner See - hat man die Zufahrt absichtlich weggelassen oder einfach nur vergessen oder müssen wir noch Geduld haben bis hier auch geteert wird?

So müssen alle Autos den beschwerlichen Weg durchs Bairro nehmen - die Afrikaner nehmen das sehr gelassen - was würde da in Deutschland oder der Schweiz geschehen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.