Mittwoch, 11. April 2018

Zum Fuss zum Gottesdienst!

Für unsere afrikanischen Freunde gehört der Fussmarsch zur Kirche zu ihrem Alltag. Jedoch für uns Missionare ist das eher die Ausnahme. Am vergangenen Sonntag besuchten wir eine Gemeinde zu Fuss, da nur ein Trampelpfad zum Gemeindegebäude führt und somit auch nicht mit dem Geländewagen erreichbar ist. Zwei Mitarbeiter der Gemeinde holten uns beim Gesundheitsposten ab und zeigten uns den Weg. Ja, wir sind das Laufen nicht mehr gewöhnt - wir kamen schon ganz schön ins Schwitzen bis wir dort ankamen.


Einige Geschwister warteten schon vor dem Gebäude - derjenige, der den Schlüssel hatte war noch nicht da. Herzlich wurden wir von den Gemeindegliedern empfangen.


Interessant ist die Konstruktion des Gebäudes: Sie haben  Stangen gezogen (aussen und innen) und den Zwischenraum mit Steinen aufgefüllt. Die Steine werden noch mit Lehm verputzt, damit keine Schlangen ins Gebäude kommen können.


Andrea und ich bekamen "unseren Ehrenplatz" vorne auf dem Podium - daran haben
wir uns langsam gewöhnt, auch wenn wir das nicht so lieben.


Beitrag der Kinder


gemischter Chor


Beitrag der Mütter


Beitrag der Jugend

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.