Dienstag, 8. Oktober 2019

passo a passo....

Nach fast einem Monat in der Werkstatt ist unser Geländewagen wieder einsatzfähig - er hatte ein Problem mit dem Getriebe. Es dauert und dauert bis alle Teile endlich da sind und dann dauert und dauert es, bis sie dann endlich noch an den Ort gelangen, für den sie bestimmt sind. Da braucht man Geduld - wir sind ja hier um das zu lernen.


Nun können wir auch wieder Hilfsgüter transportieren. Die Hillux ist ein echter Lastesel.


Bei unserem  ersten Haus, auf dem unteren Grundstück, sind die Maurerarbeiten bald abgeschlossen.


Mit Santos Elias haben wir einen echt guten Mauer gefunden
- er macht wirklich gute Arbeit!
Das ist ein echter Segen.


Der Acker ist vorbereitet, die Furchen sind gezogen. Diese Woche organisiere ich noch Hühnermist. Danach werden die Schläuche verlegt und dann kann mit dem Säen bzw. der Bepflanzung begonnen werden. Ich bin noch nicht sicher, ob wir wirklich alles anpflanzen, denn das muss auch hinterher verkauft werden. Zwei Sorten Tomaten, Paprika, Kohl, und Kartoffeln sind angedacht. Unsere Nachbarn beobachten genau, was hier bei uns passiert - das ist "Fernsehen live" ohne Strom und TV-Gerät.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.